Starbreaker – Dysphoria

Starbreaker
Dysphoria
Frontiers Records
VÖ: 25. Januar 2019
Melodischer Heavy Metal mit viel klassischen Hard Rock Elementen, so umschreibt man am besten den Stil der Gruppe Starbreaker. Nun ist die Gruppe Starbreaker kein wirklicher No-Name, sondern setzten sich aus keinen geringeren als den ehemaligen TNT-Shouter Tony Harnell und dem Gitarristen Magnus Karlsson (Prinmal Fear, ex Allen/Lande) zusammen. Unterstützt wurden die beiden von Jonni Lightfoot am Bass und Anders Köllerfors am Schlagzeug. Geboten wird auf dem neuen Album „Dysphoria“, welches Ende Januar 2019 das Licht der Welt erblickt, melodischer Hard Rock, zehn Songs mit zirka 48 Minuten Spielzeit lassen wenig Wünsche offen, alle Stil-Richtungen werden bedient, wie immer hervorragend von Tony Harnell eingesungen. Perlen auf diesem Silberling sind der wirklich metallische Opener „Pure Evil“, die traumhaft schöne Ballade „Beautiful One“ (hier lässt Harnell mal aufblitzen, warum er von vielen Metalheads den Spitznamen „The Voice“ bekommen hat), die rockigen „How Many More Goodbyes“ (erinnert wie „My Heart Belongs To You“ an Journey“) und der amtliche Rausschmeißer „Starbreaker“. Tolles neues Album, amtliche Laufzeit, Hard Rock Herz, was willste mehr?
(AS – 7,5/10)

Tracklisting:
1.PURE EVIL
2.WILD BUTTERFLIES
3.LAST DECEMBER
4.HOW MANY MORE GOODBYES
5.BEAUTIFUL ONE
6.DYSPHORIA
7.MY HEART BELONGS TO YOU
8.FIRE AWAY
9.BRIGHT STAR BLIND ME
10.STARBREAKER

PRODUCED BY: Magnus Karlsson & Tony Harnell
MIXED AND MASTERED BY Simone Mularoni