L.A. Guns: Das neue Album „The Devil You Know “ ab dem 29. März via Frontiers Music

Sonistisch bedeckt „The Devil You Know “ viel Boden und beinhaltet Einflüsse von Black Sabbath über Led Zeppelin bis Kyuss bis zu The Hellacopters, während sie deutlich wie L.A. Guns klingen. Die Band wird nach unermüdlichen Tourneen verjüngt und inspiriert und nimmt buchstäblich keine Gefangenen.
 
„Nach dem Erfolg von ‚ The Missing Peace ‚ haben viele Leute darum gebeten, dass die nächste Platte auf Kurs bleibt mit der mehr Metal-Seite der Musik der Band, die meine persönliche Lieblingsseite der Band ist,“ sagt Tracii Guns. Er fährt fort, „Ich schöpfte aus meinen typischen Einflüssen von NWOBHM [New Wave Of British Heavy Metal], ohne dabei meine früheren Einflüsse der späten 60er und frühen 70er Jahre zu vergessen. Ich wollte mit dem Track „Stay Away “ führen, weil es ein vertrauter L.A. Guns Sound ist, aber sogar ein bisschen mehr Metal. Etwas, um den Gaumen aller zu nass zu machen. „

L.A. GUNS sind wahrlich eine der großen amerikanischen Hard-Rock-Bands der letzten 30 Jahre. Seit ihrem selbstbetitelten Debüt 1988 bis zum vielgelobten Comeback-Album „The Missing Peace“ haben L.A. GUNS unter der Leitung von Tracii Guns und Phil Lewis ihren Fans immer wieder solide Rock ‚ n Roll geliefert.

Sänger Phil Lewis übet das neue Album: Diese Band wurde schon immer von Adrenalin und Wut angeheizt, und diese Platte ist ein Blick in den Karneval der Wut, der tief in unseren kollektiven Seelen wohnt. Nicht viel Sonnenschein und halten Sie sich fest an Ihrem Lollipop … das wird eine schnelle, laute, holprige Fahrt! „

Tracklisting:

  1. Rage
  2. Stay Away
  3. Loaded Bomb
  4. The Devil You Know
  5. Needle to the Bone
  6. Going High
  7. Gone Honey
  8. Don’t Need to Win
  9. Down That Hole
  10. Another Season in Hell
  11. Boom (Bonus Track – CD & Digital Only)
     
    Lineup:
    Philip Lewis – vocals
    Tracii Guns – guitar
    Johnny Martin – bass
    Shane Fitzgibbon – drums
    Ace Von Johnson – guitar