Metallica muss Down-Under-Tournee 2019 verschieben

Die Metallica-Bandmitglieder Lars Ulrich (55), Kirk Hammett (56) und Robert Trujillo (54) schrieben: „Es tut uns wirklich leid, unsere Fans und Freunde informieren zu müssen, dass wir unsere anstehende Tour in Australien und Neuseeland verschieben müssen.“ „Wie die meisten sicherlich wissen, hat unser Bruder James immer wieder mit Sucht zu kämpfen gehabt. Er musste sich nun leider wieder in Behandlung begeben, um an seiner Genesung zu arbeiten.“

„Wir haben die Absicht, in euren Teil der Welt zu kommen, sobald es die Gesundheit und der Terminkalender ermöglichen. Wir sind am Boden zerstört, dass wir so vielen von euch solche Unannehmlichkeiten bereiten, besonders unseren loyalsten Fans, die so weit für unsere Konzerte reisen. Wir wissen euer Verständnis und eure Unterstützung für James zu schätzen.“

Die Alkoholprobleme von Sänger James Hetfield hatten immer wieder zu Spannungen in der Band geführt. 2001 wurden die Probleme so schwer, dass sich Hetfield für 11 Monate in eine Entzugsklinik einweisen ließ, danach war er nach eigenen Angaben trocken.

In Australien hatte die Band sechs Auftritte geplant, in Neuseeland weitere zwei Shows.

Die Band kündigte an, den Preis für gekaufte Tickets in Australien und Neuseeland zurück zu erstatten. Für die weiteren Shows der Tour in Nord- und Südamerika (ab 28. März 2020) gibt es noch keine weiteren Informationen.