Picture – Wings

Picture
“Wings”
Pure Steel Records / Soulfood

Picture sind seit 40 Jahren eine Institution des niederländischen Hard Rocks/Heavy Metals und haben maßgeblich dazu beigetragen, dass unser Nachbarland überhaupt auf der Landkarte unseres geliebten Musikstils auftaucht. Zwar war man nach einem erfolglosen Versuch mit kommerziellerer Mucke auch in den Staaten landen zu können, 20 Jahre von der Bildfläche verschwunden, aber seit 2008 ist dieser Stillstand vorbei. Nach diversen Besetzungswechseln ist „Wings“ nun ein ganz besonderes Album, denn mit Ronald van Prooijen ist der ursprüngliche Sänger wieder mit an Bord und auch Ur-Gitarrist Jan Bechtum ist dabei. Musikalisch werden auf „Wings“ keine Experimente gemacht und man bewegt sich wie auch schon zu Anfangszeiten gekonnt in der Schnittmenge von Saxon und den Scorpions. Auch Deep Purple zu „Perfect Strangers“-Zeiten (man höre sich hier nur mal den Titelsong an) kann man hier als weiteren Anhaltspunkt in den Ring werfen. Die 10 Tracks bewegen sich fast ausschließlich im Midtempo-Bereich und Balladen sucht man vergeblich. Zwei Songs möchte ich dennoch hervorheben. Da wäre einmal der Party-Rocker „Never Enough“, bei dem man Picture fast verzeihen kann, hier den Refrain von „We’re An American Band“ von Grand Funk Railroad geklaut zu haben. Und dann wäre da noch das epische und herausstechende „Stroke“ am Ende der Scheibe, in welchem der Schlaganfall von Bassist Rinus Vreugdenhil verarbeitet wird. Fans der ersten Stunde und Freunde traditioneller Klänge kommen mit „Wings“ jedenfalls voll auf ihre Kosten.

(8/10 – CB)