Nevaria – Finally Free

Nevaria

„Finally Free“

Dr. Music Records/Edel

Nevaria sind Newcomer aus Bayreuth und haben sich dem Symphonic Metal wie so viele Acts heute verschrieben. Das Debütalbum “Finally Free” kann sich hören lassen und wurde mit nicht zu viel Bombast und Biss für solch ein Genre eingespielt. Der Sound ist also nicht zu weichgespült, es gibt gar ein paar männliche Shouts die für Auflockerung sorgen. Stimmgewaltige Chefin im Ring ist Ex-Dawn Of Destiny Sängerin Tanja Schneider. Deren Ex-Kapelle bringt fast zur gleichen Zeit ein ähnlich gelagertes Werk heraus, Zufälle gibt es! Nevaria geben sich keine Blöße auf der ganzen Laufzeit, weder musikalisch, noch gesanglich oder gar in Sachen Produktion. Es ist aber auch hier in diesem völlig überfüllten Genre nahezu alles gesagt worden und ich kann dem Album attestieren gut gemacht zu sein, ohne das wirkliche Höhepunkte zu finden sind. Zum Glück sind hier aber auch keine überlangen Mammuttracks am Start, oder gar Coversongs von irgendwelchen 80er Jahre Schoten. Das hat nämlich auch jede 2. Combo dieser Tage. Textlich haben sich die Musiker durchaus Gedanken gemacht und keinen 08/15 Blabla hier verfasst, ansonsten können Genreanhänger gerne mal reinhören!

(06/10 – TD)