Eddie Van Halen kämpft gegen Kehlkopfkrebs

Seit scheinbar fünf Jahren kämpft Van Halen Gitarrero Eddie Van Halen gegen Kehlkopfkrebs und reist im Zuge der Behandlung in dieser Zeit immer wieder von den U.S.A. nach Deutschland zu einem Spezialisten. Der 64-Jährige war starker Raucher, denkt aber, dass der Krebs durch sein Metall-Plektrum verursacht wurde.

Eddie bekam erstmals im Jahr 2000 die Diagnose Zungen-Krebs und ließ damals ein Drittel seiner Zunge entfernen, um eine Wiedererkrankung auszuschließen.,

Der 64-jährige erklärte: „Eine Theorie ist, dass ich im Grunde genommen in einem Aufnahmestudio lebe, das mit elektromagnetischer Energie gefüllt ist.“ Eddie weiter:„Ich meine, ich habe geraucht und viele Drogen und viel von allem genommen, aber gleichzeitig ist meine Lunge völlig klar. Das ist zwar meine eigene Theorie, aber die Ärzte sagen, dass es möglich ist.“

Eine andere Theorie ist, dass sein Gitarren-Plektrum damit etwas zu tun habe: „Ich benutzte Metallspitzen – aus Messing und Kupfer – die ich immer im Mund hatte, genau dort, wo ich Zungenkrebs bekam.“

Hardline wünscht Eddie Van Halen in jedem Fall gute Besserung!