Twenty One Pilots – “Scaled And Icy”

Twenty One Pilots

“Scaled And Icy”

Atlantic (Warner)

Columbus ist die Hauptstadt und zugleich dessen größte Stadt des US-Bundesstaates Ohio beheimatet zirka. 880.000 Einwohnern und ist Gründungsstadt der Alternative-Pop-Rock Band Twenty One Pilots. Die Gruppe gründete sich im Jahr 2009, ist seit 2011 mit stabilem Line-Up (Tyler Joseph – Sänger und Multi-Instrumentalist, Josh Dun (Drums, Trompete) unterwegs und spätestens seit dem Platin-Album „Blumface“ aus 2015 äußerst erfolgreich unterwegs (der Ohrwurm „Stressed Out“ dürfte eigentlich jedem bekannt sein). Es folgte 2018 mit „Trench“ ein erneut erfolgreiches Werk, was die Latte der Erwartungen an die beiden Protagonisten recht hoch hängen lässt. Im Mai 2021 ist nun der Startschuss für den neuesten Silberling, getauft auf den Namen „Scaled And Icy“, elf neue Songs versuchen sich in die Ohren der Hörer zu bohren, dieses alles bei einer Spielzeit von fast 38 Minuten. Stilistisch reichen uns Twenty One Pilots einen bunten Straus an “Happy-Melodien“, die u.a. an die Beatles („Good Day“) erinnern lassen. Aber so richtig passt das neue Album “Scaled And Icy” in keine Schublade, zu unterschiedlich sind die teils elektronischen Pop-Nummern im Vergleich zu einigen zumindest dezent aufflackernden Alternative-Rock-Songs. Und wie bei den Songs ist auch das Cover absolut Ansichtssache, es ist am Ende alles eine Frage des eigenen Geschmackes. Als Anspiel-Tipps wären für Unentschlossene “Shy Away”, die Single „Saturday“ und das rockigere „Never Take It” zu empfehlen.

(6,5/10 – AS)