Cradle of Haze – „Zehntausend Seelen“

Cradle of Haze

„Zehntausend Seelen“

Darksign Records

Ende Mai 2021 ist es soweit, die 2000 gegründete Band Cradle of Haze veröffentlicht mit „Zehntausend Seelen“ ihr mittlerweile vierzehntes Album. Und auch auf den neuen Silberling (acht neue Songs bei einer Laufzeit von knapp über 30 Minuten) bietet Mastermind, Produzenten und Songwriter Thorsten Eligehause wieder melodiösen Gothik-Rock im Stil von Mono Inc. und Unheilig (ohne diese jedoch zu kopieren!). Stimmlich ein Mix aus Heppner und Witt (und ein wenig Lindemann), die Texte sind wie gewohnt morbid-düster und beschreiben einmal mehr die dunklen Seiten des humanoiden Wesens, Urängste, Emotionen und Sehnsüchte. Wer vor Erwerb dieses grandiosen Albums Probehören möchte, „die mit Piano unterstützten „Neben Dem Mond“ und „Kinder Der Dunkelheit“ „Eisberg“ (Till Lindemann lässt grüßen) und das abschließende „Mein Liebes Kind“ eignen sich hervorragend!

(08/10 – AS)

Cradle of Haze – Zehntausend Seelen (Official Video) – YouTube