Creeping Death – “The Edge Of Existence“

Creeping Death

“The Edge Of Existence“

Entertainment One / SPV

Machen wir es kurz und bringen wir es auf den Punkt: Fans von Bolt Thrower, alten Grave und Obituary können hier jetzt aufhören zu lesen und besorgen sich die 6 Song starke EP sofort! Wer jetzt noch an einen billigen Metallica Rip-Off oder gar mittelmäßige Thrash Metal Band denkt, muss weiterlesen, denn was das Quintett aus Texas hier abliefert, ist klassischer Death Metal gewürzt mit der Brutalität des Hardcore, was der Band ihren unverwechselbaren Sound verleiht. „Wir haben freimütig zugegeben, dass wir eine egoistische Band sind, da wir wirklich nur Musik für uns schreiben“, beschreibt Gitarrist Trey Pemberton mit markigen Worten den Songwriting Prozess. „Wir machen Musik, die uns selbst Spaß macht und die wir selbst gerne hören. Schließlich sind wir diejenigen, die diese Songs Abend für Abend am meisten hören werden.“ Und diese Ansage ist Programm! Die EP beinhaltet drei neue Versionen von derDebütsingle. Neben den bekannten Titeln „Sacrament Of Death“, „Doused In Flames“ und „Skinned Alive“ sind mit „Relics From The Past“, „Humanity Transcends“ und „The Edge Of Existence“ drei starke neue Songs zu hören. Mit knapp 25 Minuten wird hier wirklich eine großartige Vorstellung geboten und sollte daher unbedingt angetestet werden!

(8,5 / 10 – WS)

Creeping Death – The Edge of Existence – YouTube