Colour Of Noise – Same Review Read more

Colour Of Noise – Same Review

Colour Of Noise „same“ Townsend Music / Rock´N´Growl Colour of Noise sind eine Band aus Brighton in England, die sich dem Classic Rock der End 60er und Anfang 70er verschrieben haben, wie mir das Informationsblatt des Labels erklärt. Nun, sie benützen schon recht vintage angehauchte Aufnahmegeräte und Instrumente, aber die Art zu Singen von Ex-Furyon-Sänger […]

ChaseThe Ace – Hell Yeah Review Read more

ChaseThe Ace – Hell Yeah Review

Chase The Ace „Hell Yeah!“ Off Yer Rocka Records/ Cargo Records Nach ihrem Debüt, “Are You Ready” aus dem Jahre 2013, sind die Jungs aus Israel seit Ende letzten Jahres mit dem neuen Album „Hell Yeah!“ am Start. Wer im letzten Herbst eines der Konzerte von Hardcore Superstar und Michael Monroe besucht hatte, wird sich […]

Review: Fireleaf  – Behind The Mask Read more

Review: Fireleaf – Behind The Mask

Fireleaf „Behind The Mask“ Massacre Records/Soulfood Jeder Song dieses Konzeptalbums steht für Qualität, Power und pure Energie – so verspricht es zumindest das Promoschreiben. Nun denn, ich bin bereit. Wie ihr auch sehen könnt, ist das Cover schonmal sehr vielversprechend. Doch was ich hier auch in meinen Händen halte, ist ein extrem genial aufbereitetes und […]

Read more

Review: Avantasia – Ghostlights

Avantasia Ghostlights Nuclear Blast Er hat gerufen, und wieder sind sie alle gekommen. Bereits zum siebten Male trommelte Tobias Sammet für sein Projekt „Avantasia“ die Größen der Rock und Metal Welt zusammen. Dieses Mal sind die folgenden illustren Gäste zu notieren: Jorn Lande, Ronnie Atkins, Robert Mason, Dee Snider, Geoff Tate, Michael Kiske, Herbie Langhals, […]

Review: Pussy Sisster – Arrogance Read more

Review: Pussy Sisster – Arrogance

Pussy Sisster „Arrogance“ Borilla Records / H´art „Arrogance“? Die beste Möglichkeit diese Frage zu beantworten ist die Scheibe auf dem Weg zur Arbeitsstätte zu hören. Und dabei habe ich ein Hammeralbum gehört mit einer knackigen Produktion die direkt in den Hintern tritt. Gleich der erste Song Namens „Monster“ rockt ordentlich los und macht eine Menge […]

Review: 42 Decibel – Rolling in Town Read more

Review: 42 Decibel – Rolling in Town

42 Decibel „Rolling in Town“ Steamhammer/SPV Donner und Blitz kaum haben AC/DC hierzulande erfolgreich die Bühnen zusammengerockt greifen 42 DECIBEL aus Argentinien mit den zweiten Album“Rolling in Town“ erneut ihren Thron an. Das Debütalbum hatte weltweit für Aufsehen gesorgt mit der Mischung aus Bluesrock und straighten Rock und einen extrem hammermäßigen Sänger Namens Junior Figueros, […]

Review: W.A.S.P – Golgotha Read more

Review: W.A.S.P – Golgotha

W.A.S.P Golgotha Napalm Records (Universal Music) Die US-amerikanischen Metal Dinos von W.A.S.P kommen sechs Jahre nach dem letzten Schaffenswerk „Babylon“ mit ihrem neuen Album „Golgotha aus den Startlöchern. Bekannt geworden Anfang der Achtziger mit Songs wie „I Wanna Be Somebody“ oder „Blind In Texas“ sind die Amerikaner 33 Jahre später immer noch aktiv, und wie! […]

ABO – Bucketlist Read more

ABO – Bucketlist

Abo Bucketlist Target Distribution (Soulfood) Hinter dem Kürzel Abo steht kein geringerer als Dänemarks Session – Gitarrero Anders Bo, welcher unter anderem durch seine Zusammenarbeit mit Künstlern wie Marco Mendoza (ex-Whitesnake, ex-Thin Lizzy, aktuell bei den Dead Daisies aktiv) bekannt geworden war. Nach 10 Jahren ist es nun an der Zeit gewesen, das erste eigene […]

Lightning – Road To Ninja Read more

Lightning – Road To Ninja

Lightning „Road To Ninja“ Bob Media/Soulfood Unterhaltsam und lustig sein können oft Hand in Hand gehen. Manchmal ist dies aber ein schmaler Grad der gerne übertreten wird. Hier bei Lightning habe ich ein bisschen Bauchweh das richtig zu beurteilen. Machen sich die Japaner über uns lustig oder nehmen sie sich selbst nicht so ganz für […]

Chris Caffery – Your Heaven Is Real Read more

Chris Caffery – Your Heaven Is Real

Chris Caffery Your Heaven Is Real Vertrieb: Metalville Savatage, T.S.O., Doctor Butcher und und und. Chris Caffery hat schon in so vielen wichtigen Projekten mitgearbeitet. Bisher waren aber seine Solo-Alben mehr oder weniger durchwachsen. Hat es die geniale Savatage-Reunion gebraucht, um mit seinem Solo-Material auch an die Savatage-Großtage ranzukommen? Ich sage teilweise, ja! Chris Caffery […]