Michael Bart

IMG_5444

Als ich vier Jahre alt war sah ich bei Freunden meiner Eltern eine Schallplatte, deren Cover mich sofort faszinierte: Kiss – Alive! Am Ende des Besuchs bekam ich die Schallplatte geschenkt und auf dem Plattenspieler meiner Eltern hörte ich dann zum ersten Mal die legendären Worte „You wanted the best, you got the best…“

Nach Kiss entdeckte ich für mich Bands wie Mötley Crüe, Twisted Sister, W.A.S.P. und viele andere Helden der 80er. Die Eltern meiner Kindergartenfreunde waren entsetzt über die Metal-Poster in meinem Kinderzimmer, die es damals noch in der Bravo gab. Obwohl die 80er Jahre meine Kindergarten- und Grundschulzeit waren, prägt dieses großartige Jahrzehnt meinen Musikgeschmack bis heute. Das erste Wort, das ich schreiben konnte war „Kiss“, der erste Song, der mir zeigte, dass Musik mitten ins Herz treffen kann, „Beth“ – und das obwohl ich den englischen Text natürlich noch nicht verstehen konnte.

1996 war es dann soweit – aufgeregt stand ich in der ersten Reihe bei meinem ersten Rock-Konzert: Die Reunion-Show von Kiss in Stuttgart! Und alles was ich mir über die vergangenen Jahre ausgemalt hatte war wahr – bis heute zählt der Augenblick, in dem der riesige schwarze Vorhang von der Bühne fiel und Kiss plötzlich in voller Montur und umgeben von riesigen Feuerseulen vor mir standen, zu meinen absoluten Konzert-Highlights.

Viele weitere Höhepunkte sollten folgen: Von Twisted Sister beim Bang Your Head Festival zu Mötley Crüe in Stuttgart, über Hanoi Rocks und LA Guns in kleinen Kölner Clubs bis zu den großartigen Jubiläumskonzerten von Doro in Düsseldorf.

Durch meine Mitarbeit beim Hardline (ich bin seit der ersten Ausgabe dabei) und davor beim Metal Heart Magazin durfte ich bereits sehr viele meiner musikalischen Helden persönlich treffen, interviewen und kennenlernen. Hauptberuflich arbeite ich für das SWR Fernsehen und EinsPlus. Und auch hier betreue ich Musik-Formate wie BEATZZ, DASDING.tv und die Festivalberichterstattung von Rock am Ring und anderen Events.

Als ich vor über 30 Jahren in meinem Kinderzimmer andächtig auf die Bilder, Poster und Plattenhülle schaute, hätte ich nicht zu hoffen gewagt, dass ich so viele Jahre später Kiss zum Interview treffen, mit Dee Snider Mittagessen und bei Iron Maiden Backstage sein darf. Und auch nach all diesen Jahren und Erfahrungen hat die Musik nichts von Ihrer Magie für mich verloren…

Und die Kiss – Alive! Platte gehört noch immer zu den größten Schätzen in meiner Schallplattensammlung…