(No title)

VOLLE KRAFT VORAUS – FESTIVAL 2017
Neu-Ulm

Die Münchner NDH-Götter von Eisbrecher starteten ihr erstes eigenes Festival. Der Veranstaltungsort für das erste Volle Kraft Voraus- Festival wurde nicht zufällig gewählt, sondern wanderte ins nicht gerade mit Rockkonzerten oder gar Rock-Festivals verwöhnte Neu-Ulm in die Ratiopharm Arena, sonst Heimat der Bundesliga-Basketballer. Eisbrecher und den Veranstaltern gelang dabei ein erstaunlich gut organisiertes Festival, das etwa 2500 Besucher in die Donaustadt lockte. Fans aus ganz Deutschland, Frankreich und sogar Finnland ließen sich das nicht nehmen. Es wurde ein Feiertag der schwarzen Szene, die die sechs Bands, die ausschließlich aus dem näheren Umfeld von Eisbrecher akquiriert wurden, gleichermaßen feierte.

Den Anfang machten die Modern-Rocker von „And Then She Came“, den Fans besser bekannt als ehemals Kryperia, mit einer begeisternden Show. Wirbelwind Ji-In Cho trieb den Stimmungspegel von Anfang an nach oben. Zusammen mit den folgenden Bands Unzucht und Lord Of The Lost dominierte harter, Gitarren-lastiger Sound die erste Hälfte des Festivals, bevor mit Welle Erdball ein sehr Synthie- und Electro-lastiger Act an der Reihe war. Co-Headliner Combichrist erinnerte das Publikum dann wieder daran, was es heißt abzurocken. Dann betrat endlich Eisbrecher die eigene Bühne. Mit einer kompletten Zwei-Stunden-Show begeisterten Alex Wesselsky und seine Mitstreiter Jürgen Plangger, Rubert Keplinger, Noel Pix und Achim Färber.

„Mann, habe ich das vermisst“, ließ Eisbrecher-Entertainer Alexx nach drei Songs verlauten und beendete damit die Konzertpause der Band. Mit zwei neuen Songs und allerhand Klassikern samt Mega-Show konnte man auch an diesem Abend viele Pluspunkte sammeln. Keine Frage, Eisbrecher waren sich ihres Status absolut bewusst und bewiesen neben der hochkarätigen Show auch bei 90 Minuten (!) Autogrammstunde, was ein eigenes Festival für einen Stellenwert bekommen kann.

 

Was mir Alex Wesselsky bei der nächtlichen After-Show-Party erzählte, sollte wenige Stunden später auch offiziell verkündet werden: Auch 2018 wird es in Neu-Ulm wieder ein Volle Kraft Voraus- Festival geben! Der Grundstein ist gelegt, nun gilt es, etwas Dauerhaftes aufzubauen!

 

Text & Foto: Matt. Bischof