Interview mit: Sin Scarlet

Es gibt sehr viele junge Heavy Metal Bands und manchmal stolpert man über eine, die aus der Masse herausragt. Hier soll die Band Sin Starlett aus Luzern in der Schweiz die Möglichkeit bekommen, sich den deutschen Lesern zu präsentieren und hoffentlich so auf sich aufmerksam zu machen. Gitarrist und Gründungsmitglied Reno nahm sich für ein paar Fragen Zeit, euch die Band vorzustellen.

SIN STARLETT Bandpic Bühne SW

Text: Sascha Schillinger

Hardline: Hi Reno, stell uns Sin Starlett doch mal vor. Seit wann gibt es euch und wie habt ihr zusammengefunden?

Reno: Sin Starlett wurde im Jahr 2005 von mir und unserem Sänger Elias gegründet. Der Gitarrist unserer alten Blues Rock Band Man On The Moon, Jan, stieß dann ziemlich schnell zu uns und wir fingen an erste Songs zu schreiben. Ich spielte mit Jan außerdem in einem Thrash-Projekt namens Abator und so kann man Sin Starlett quasi als ein Zusammenschluss der beiden Vorläuferbands betrachten. Mit unserem Drummer Dany und Bassist Pascal wurde die Band dann komplettiert. Uns war von Anfang an klar, dass das Songmaterial in Richtung End-Siebziger/ Früh-Achziger Metal gehen sollte, da dies immer unsere Leidenschaft war und diese Musik in der damaligen Musiklandschaft praktisch nicht existent war. Wir nahmen in dieser Besetzung ein Demo auf und spielten die ersten Gigs. Im Sommer 2007 riss uns dann der Selbstmord unseres Drummers Dany erst mal von den Füßen. Wir waren am Boden zerstört, entschieden aber die Band in seinem Sinne weiterzuführen. Mit Neuschlagzeuger Oli nahmen wir unser erstes Album auf. Wir erhielten zwar positives Feedback, aber der „große Erfolg“ blieb aus. Wir mussten uns also mit Gelegenheitsgigs, Tiefkühlpizza und Dosenbier über Wasser halten. Knapp 5 Jahre später, 2012/13, erschien dann unser zweites, aktuelles Album „Throat Attack“. Ein zwischenzeitlicher Besetzungswechsel brachte uns Lukas (Bass) und Elias (Drums) in die Band und in dieser Besetzung sind Sin Starlett auch heute noch unterwegs.

HL: Wie würdet ihr den Lesern, die noch nie etwas von Sin Starlett gehört haben, eure Musik beschreiben? Was sind eure Einflüsse?

R: Die eigene Musik passend zu beschreiben finde ich schwierig, da es oft einen Unterschied gibt, wie man sich selbst sieht und wie man von Außenstehenden wahrgenommen wird. Alles in Allem würde ich sagen, wir spielen Riff-orientierte, straighte, NWOBHM-beeinflusste Hard’n’Heavy Musik ohne Schmalzfaktor! Als Einfluss ist die gesamte Früh-Achziger Metal- und Hard Rock-Szene zu nennen; ganz klar Saxon, frühe Judas Priest und Raven. Auch schnörkelloser Hard Rock in der Tradition von Y&T und Def Leppard gehört zu unseren Favoriten, genauso wie Thrash Metal bis hin zu 70’s Prog. As long as it’s heavy& rough – we love the stuff!

HL: Ich hab gehört, bei euch steht ein neues Album an. Was kannst du darüber berichten?

R: Genau. „Digital Overload“ wird es heißen und die Songs sind fast komplett im Kasten. Wir feilen aktuell noch an den Backing Vocals und ein paar letzten Details, sodass das Album noch diesen Herbst/ Winter erscheinen sollte. Vorab haben wir auch eine 7“ Single veröffentlicht, welche bereits einen Vorgeschmack auf das kommende Songmaterial bietet. Ihr könnt euch auf die geballte Ladung Heavy Metal freuen, welche nochmals ein wenig ausgefeilter rüber kommt, aber die Energie unserer vorherigen Veröffentlichungen nicht vermissen lässt. Heavy Metal mit massig Riffs, Power und Hooks!

HL: Wir sind gespannt. Wo kann man euer neues Album, bzw. generell Artikel von euch kaufen? Auf euren Konzerten vielleicht? Welche Shows sind demnächst geplant?

R: Der nächste bestätigte Gig ist am 24.10. auf dem Play It Loud Festival in Brecia, Italien. Danach unsere Album Release Show in unserer Heimatstadt Luzern, wo wir allerdings noch auf den Veröffentlichungstermin seitens unseres Labels warten müssen. Unsere regulären Alben sind im Webshop unseres Labels Emanes Metal Records erhältlich. Der geneigte Fan kann sich natürlich auch für den Erwerb getragener Unterhosen und Devotionalien jeglicher Art direkt an uns wenden. Wir haben auch einen Webshop, wo es Shirts, Patches, etc. zu haben gibt. Die neue 7“ Single könnt ihr bei unserem Partner Metalworld kaufen, aktuell in limitierter Version mit Patch.

HL: Viel Erfolg mit dem neuen Album und hoffentlich sieht man euch auch bald wieder live in Deutschland.

R: Vielen Dank für das Interview. Keep it loud & stay heavy! Metal will prevail, all others will fail!

http://www.emanesmetalrecords.com
http://sinstarlettheavywebshop.bigcartel.com