Rock Meets Classic 2016: THE SWEET

Rock Meets Classic 2016: THE SWEET sind zurück in den Charts – Neueinstieg auf Platz 17

Das Original auf Tour durch Deutschland und die Schweiz – 16 Shows

Mit den Legenden:
Joey Tempest (EUROPE)
Steve Walsh (KANSAS)
Scott Gorham und Ricky Warwick (THIN LIZZY)
Midge Ure (ULTRAVOX)
Dan McCafferty (NAZARETH)
Andy Scott und Pete Lincoln (THE SWEET)
Special Guest DORO

Würzburg – Im Frühjahr 2016 ist wieder pure Gänsehaut garantiert! Bereits zum siebten Mal verschmelzen Welthits der Rockmusik mit bombastischer klassischer Musik zu einem unvergesslichen Konzerterlebnis der Extraklasse. Dass Classic Rock gefragter denn je ist, beweist der aktuelle Charteinstieg von THE SWEET: die Rocker stiegen von null auf Platz 17 in die deutschen Media Control Charts, und zwar mit einer Deluxe-Best Of-Edition, die den Titel „Action! The Ultimate Sweet Story“ trägt.

Die hochwertige Edition besteht aus zwei CDs bzw 2 DVDs und bietet einen Überblick über das 40-jährige Schaffen der Band. Eine perfekte Einstimmung auf ROCK MEETS CLASSIC. Dem Boxset einher geht eine neue Single, zu der die Gruppe auch ein Video gedreht hat:

Längst ist ROCK MEETS CLASSIC zu einem erfolgreichen Markenzeichen avanciert, das für ganz besonderen Konzertabende steht. Die bombastische Symbiose aus dem Bohemian Symphony Orchestra Prag,  der hervorragenden Mat Sinner Band und Weltstars begeistert Jahr für Jahr die Zuschauer und lockt eine stetig wachsende Besucherzahl zu den Konzerten. 16 Termine wird es im nächsten Jahr geben.

Die beispiellose musikalische Reise soll dabei den sensationellen Erfolg der letztjährigen Tourneen, bei denen bereits Weltstars wie Ian Gillan (Deep Purple), Alice Cooper, Steve Lukather (Toto), Paul Rodgers oder Lou Gramm (Foreigner) dabei waren, noch einmal toppen.

Joey Tempest – Europe
„The Final Countdown“ ist aus den Köpfen ganzer Generationen nicht mehr wegzudenken. Damit gelang Joey Tempest mit seiner Band „Europe“ weltweit der kommerzielle Durchbruch. Die Single erreicht in 26 Staaten Platz 1 der Hitparade und verkaufte sich binnen der ersten zwei Jahre rund acht Millionen Mal. Das gleichnamige Album wurde ebenso zu einem weltweiten Erfolg und verkaufte sich über sieben Millionen Mal. Das hymnische „The Final Countdown“, das kommerziell angehauchte „Rock The Night“ und die gefühlvolle Ballade „Carrie“ sind Superhits, die Europe zu einer der Rock-Idole der 80er machten.

Steve Walsh – Kansas
Der Song „Dust in the Wind“ (aus dem 77er-Album „Point Of No Return“) wurde ist ebenso einer ihr zeitlosen Evergreens wie „Carry On Wayward Son“. Beide Titel zählen bis heute zu den meistgespielten Songs in der amerikanischen Radiolandschaft. Ihre Alben besitzen Platinstatus. Insgesamt verkaufte die Band um Sänger Steve Walsh mehr als 15 Millionen Platten. Im Frühjahr 2014 erklärte Sänger Steve Walsh seinen Ausstieg aus der Band. Am 16. August 2014 spielte er in Sioux City sein Abschiedskonzert nach über 40-jähriger Bandmitgliedschaft.

Midge Ure – Ultravox
Midge Ure feierte seine größten Erfolge als Sänger der New Wave-Band Ultravox mit Hits wie „Dancing With Tears In My Eyes“, „Vienna“ und „Hymn“, sowie als Solokünstler von 1980 bis 1985 („If I Was“). Für sein soziales Engagement wurde Ure mit einem Ehrendoktortitel und dem Verdienstorden OBE („Officer of the British Empire“) ausgezeichnet. Heute tourt er als Solist weiterhin erfolgreich rund um den Globus.

Ricky Warwick & Scott Gorham – Thin Lizzy
Die irische Hard Rock-Band Thin Lizzy ist vermutlich eine der meist gecoverten Gruppen aller Zeiten. Songs wie „The Boys Are Back In Town“, „Jailbreak“ oder „Whiskey In The Jar“ sind heute Klassiker par excellence und ihre Alben verkauften sich weltweit über 20 Millionen Mal. Das Live-Album „Live & Dangerous“ zählt bis heute zu einem der großartigsten Livealben überhaupt. In memory of Phil Lynott!

Andy Scott & Pete Lincoln – The Sweet
Mit weltweit mehr als 55 Millionen Alben gelang The Sweet sage und schreibe 34 Nummer Eins-Hits rund um den Globus mit zeitlosen Welthits wie beispielsweise „Blockbuster“, „Hell Raiser“, „The Ballroom Blitz“, „Action“, „Fox On The Run“ oder „Love Is Like Oxygen“. Mit dem Sänger Pete Lincoln, vormals Sailor, und Gründungsmitglied Andy Scott werden die beiden Briten im Rahmen der Rock Meets Classic-Tour Erinnerungen an die 70er Glam-Rock Zeit aufleben lassen.

Dan McCafferrty – Nazareth
Nazareth zählen zu der ersten Generation der Hard & Heavy Bands und prägten nach ihrer Gründung 1968 gemeinsam mit Bands wie Led Zeppelin, Deep Purple oder Black Sabbath ganz maßgeblich die Rockszene. Über 60 Millionen Tonträger haben Nazareth bis heute verkauft und gelten neben den Simple Minds als erfolgreichste Rock-Band Schottlands. Die schneidende Reibeisenstimme von Dan McCafferty prägte ihre großen Hits wie „Love Hurts“, „Dream On“ oder „This Fly Tonight“. Dan McCafferty verließ aus gesundheitlichen Gründen im August 2013 die Band. Für Rock Meets Classic steht er noch einmal auf der Bühne, die sein Leben bedeutete und verabschiedet sich würdig aus seiner Musikkarriere – große Emotionen garantiert.

Doro – Very Special Guest
Doro Pesch ist eine lebende Legende! Das weiß die Welt spätestens seit dem 17. Juni 2013, als die „Queen of Rock & Metal“ in England bei den renommierten „Golden Gods Awards“ in der Londoner O2 Arena den erstmals verliehenen „Legends-Award“ erhielt. Vorläufiger Höhepunkt einer nunmehr schon drei Jahrzehnte lang anhaltenden Karriere. Doro kann auf eine wahrlich einzigartige Laufbahn im Musikbusiness blicken. Doro, das heißt in Zahlen: Gold und Platin-Auszeichnungen für ca. 10 Millionen verkaufte Tonträger, über 2.800 Live-Auftritte auf vier Kontinenten und in 60 Ländern der Erde, 16 Studioalben, vier DVDs und unzählige Titelbilder auf allen relevanten Musik-Magazinen.

 

Insgesamt werden rund 60 hochkarätige Künstler ein grandioses Feuerwerk an Hits zünden.

Man darf sich auf ein außergewöhnliches Konzertereignis freuen, welches sowohl frühere als auch heutige Generationen von Rock-Fans gleichermaßen begeistern wird!

 

Die ROCK MEETS CLASSIC-Tour 2016 führt durch folgende Städte: 

30.03.2016     Würzburg, S. Oliver Arena
31.03.2016     Kempten, Big Box
01.04.2016     Passau, Dreiländerhalle
02.04.2016     München, Olympiahalle
03.04.2016     Stuttgart, Porsche Arena
05.04.2016     Frankfurt, Jahrhunderthalle
06.04.2016     Düsseldorf, Mitsubishi Electric Halle
08.04.2016     Berlin, Tempodrom
09.04.2016     Halle/Westfalen, Gerry Weber Stadion
10.04.2016     Magdeburg, Getec Arena
12.04.2016     CH-Bern, Bern Expo
13.04.2016     CH-Zürich, Hallenstadion
14.04.2016     Ingolstadt, Saturn-Arena
15.04.2016     Neu-Ulm, ratiopharm Arena
16.04.2016     Regensburg, DonauArena
17.04.2016     Nürnberg, Arena Nürnberger Versicherung

Veranstalter: www.tourneen.com
Presse: se@rosenheim-rocks.de – Sandra Eichner – Rieder Str. 16 – 82211 Herrsching – 0170–4207107