Queen rocken weiter: „Bohemian Rhapsody“ bricht den nächsten Rekord ….

Die Biopic „Bohemian Rhapsody“ ist eine der ganz großen Überraschungen des Kinojahres 2018! Dass das Queen-Biopic so dermaßen an den Kinokassen einschlagen würde, hätten sich wohl nicht einmal die Produzenten in ihren kühnsten Träumen ausmalen können. Dabei stand die Produktion lange Zeit unter gar keinem guten Stern, ganz im Gegenteil, nach einigen gescheiterten Anläufen wurde kurz vor Ende der Dreharbeiten der Regisseur Bryan Singer („X-Men“) gefeuert. Aber das war ja bei der Single „Bohemian Rhapsody“ aus dem Jahr 1975 ähnlich – an die hat zunächst auch (fast) keiner geglaubt und dann wurde sie zu einem weltweiten Megahit. Ein Erfolg, den der Film nun mit dem titelgebenden Song teilt: „Bohemian Rhapsody“ hat inzwischen die 600-Millionen-Dollar-Marke durchbrochen! Der absolute Wahnsinn für einen Film, der gerade einmal 52 Millionen Dollar gekostet hat. Damit baut „Bohemian Rhapsody“ seinen Rekord als erfolgreichstes Musik-Biopic, den der Film schon seit einigen Wochen innehat, noch weiter aus! Selbst die engsten Verfolger haben gerade mal knapp über 200 Millionen Dollar eingespielt.In Deutschland läuft „Bohemian Rhapsody“ seit dem 31. Oktober 2018 in den Kinos, also schon seit gut eineinhalb Monaten und hat in dieser zeit bereits knapp 2 Millionen Kino-Besucher zählen könne, eine Ende ist – noch – nicht in Sicht!