Black Rose Maze – „Black Rose Maze“

Nach Paris ist Montreal die zweitgrößte Stadt der Welt, in der Französisch als Muttersprache gesprochen wird. Und genau aus dieser Stadt kommt die Sängerin Rosa Laricchiuta, welche Anfang August 2020 unter dem Namen Black Rose Maze ihr selbst betiteltes Debüt-Album veröffentlicht. Geboren in Jahre 1974 performt sie seit Anfang des Jahrtausends weltweit Abend für Abend in diversen 5-Sterne-Hotels und Casinos u.a. in South Korea, Indonesia, Dubai oder Taiwan. Zudem nahm sie im Jahre 2015 bei „La Voix“, Quebecs Version der beliebten TV-Show „The Voice“, teil. Sie überzeugte die Jury mit ihrer rockigen, kraftvollen Stimme und schaffte es bis ins Finale. Nach dieser Sendung ging sie unter anderem mit Musik-Größen wie Melissa Etheridge oder dem Trans-Siberian Orchestra auf Tour. Dieses bekam Alessandro Del Vecchio mit, welcher u.a. Produzent beim Melodic-Rock-Label Frontiers Records ist (u.a. bei  Sunstorm, Jørn Lande oder Hardline). So kam wie es kommen musste und das selbst betitelte Debütalbum Album „Black Rose Maze“ entstand, ein Werk mit insgesamt elf Songs bei einer Gesamtspielzeit von fast 46 Minuten. Die Tracks überzeugen allesamt, eine Ballade sucht man auf dem Silberling vergeblich. Dominant bei den Songs ist vor allem die wirklich ausdrucksstarke, rockige Stimme Rosa’s, neben dieser Stimme zeigt zudem Andrea Seveso, was er auf der Gitarre zu bieten hat. Als Anspiel Tipps können auf „Black Rose Maze“ das rockige „Laws Of Attraction“ (ein Duett mit Label-Kollege Jeff Scott Soto), „Look At Me Now“, dann das chillige „Only You“ und das mainstreame „Earth Calling“ genannt werden.

(7/10 – AS)