Altaria – „Wisdom“

Altaria

„Wisdom“

Reaper Entertainment

Damit haben tatsächlich nicht viele Melodic-Rock-Fans gerechnet, Altaria veröffentlichen nach Bandauflösung im Jahr 2016 und dem letzten Studio-Lebenszeichen aus 2009 mit „Wisdom“ im Juli 2022 ihren neuen Longplayer. Gegründet im Jahr 2000 von u.a. Mitgliedern der Bands Sonata Arctica (Jani Liimatainen) und Nightwish (Emppu Vuorinen) erspielten sich die Finnen recht rasch eine treue Anhängerschaft, gerade die Werke „Invitation“ und „Divinity“ stehen noch heute in den gut sortierten CD-Regalen der Anhänger. Nach einigen Personalwechsel und der Trennung nun also der Neustart, zehn Songs machen es sich auf dem Silberling gemütlich (zzgl. dem Bonustrack „Kingdom Of The Night“), dieses bei einer Gesamtspielzeit von fast 51 Minuten. Stilistisch knüpfen Altaria direkt bei den Alben aus Phase eins an, extrem melodische Rockmusik mit dem ein oder anderem Soli, allerdings ohne große Experimente, wo Altaria draufsteht, da ist auch Altaria drin. Zum Wiedereinstieg bestimmt die richtige Vorgehensweise, bei zukünftigen Alben wäre ab und an ein Ausbruch aus der Komfortzone eine willkommene Abwechslung. Als Anspieltipps aus einem guten Album können „Victory Of Winter“, die 2022er-Version von „History Of Times To Come“ oder das epische „Crimson Rain“ genannt werden.

(07/10 – AS)