Fairytale – „Winter Tales“

Fairytale

„Winter Tales“

Magic Mile / Indigo

Die Mystic-Folk-Band Fairytale gründete sich 2014 in der niedersächsischen Landeshauptstadt Hannover, veröffentlichte bislang drei Longplayer („Forest of Summer“ (2015), „„Autumn’s Crown“ (2018) und ein Jahr später, Ende 2019, das Fantasy-Musical „Der Elfen-Thron von Thorsagon“). Größere Bekanntheit erreichte das Quintett um die Gründungsmitglieder Laura Isabel Biastoch (Gesang) und Oliver Oppermann (Gitarre/Irish Bouzoukis) durch gemeinsame Tourneen mit Bands vom Schlage Blackmore’s Night, Corvus Corax oder Moya Brennan (Clannad). Nach einigen Besetzungswechsel steht jetzt Album Nummer vier an der Startlinie, passend zur Jahreszeit auf den Namen „Winter Tales“ getauft. Insgesamt fanden dreizehn Songs bei über 50 Minuten Spielzeit Platz auf dem Silberling, stilistisch geht es folkig, teils pop-rockig und bei „Vor Den Toren“ sogar metallisch zur Sache. Gesungen wird meist in englischer Sprache, Ausnahme bei bereits genannten „Vor Den Toren“ und „Faunus Deum“. Neben den klassischen Pop-Rock Instrumenten kommen bei Fairytale auch Flöte, Cello und Harfe zum Einsatz. Wer sich traut, zusammen mit dem Quintett aus Hannover auf eine gemeinsame Reise ins tödlich-frostige Reich der Elfenlande des hohen Nordens, wird auf „Winter Tales“ gut unterhalten. Wer vor Reisebeginn ein Ohr riskieren möchte, dem können die Songs „Dark Moon“, „Both Sides Now“, „Cradle Of Fae“, „Timefall“ (welches an Clannad erinnernd) und das abschließende „Skalden Lee“ empfohlen werden.

(6,5/10 – AS)