SAVATAGE setzen ihre edle LP-Reissue-Serie fort:
“Dead Winter Dead” und “The Wake Of Magellan”
jetzt vorbestellbar!

Was mit “Sirens” als Auftakt im August 2021 begann, entpuppte sich vom Start weg als heiß begehrter Fanservice: In chronologischer Reihenfolge brachte earMUSIC sukzessive sämtliche Studioalben von SAVATAGE in frischem Glanz als sorgfältig kuratierte Sammlereditionen hochwertiger 12”-LPs erneut heraus.

Ab dem 23. September 2022 im Handel und sofort vorbestellbar, sorgen “Dead Winter Dead” (1995) und “The Wake Of Magellan” (1997) für neuen Glanz in den Plattenregalen der Fans. Neben den in gleicher Tradition mit üppigen Beigaben versehenen “Sirens”, “The Dungeons Are Calling”, “Power Of The Night”, “Fight For The Rock”, “Hall Of The Mountain King”, “Gutter Ballet”, “Streets – A Rock Opera”, “Edge Of Thorns” und “Handful Of Rain” befinden sich die Stücke dort fortan in bester Gesellschaft.

“Dead Winter Dead” markierte für SAVATAGE eine Art Reboot als Band, so trafen die Rückkehr von Chris Caffery und dessen beginnende Gitarrenpartnerschaft mit dem klassisch geprägten Neuzugang Al Pitrelli hier auf eine von Paul O’Neill und Jon Oliva auf Tasteninstrumenten komponierte Rockoper, die bereits vom Rhythmus-Team aus Jeff Plate und Johnny Lee Middleton bearbeitet worden war.
Neben dem kreativen Zusammenwachsen entstand dabei ein umfassendes Konzeptalbum, das dem Metal einmal mehr Neuartiges bot. Auf die zugrundeliegende Lyrik und Poesie aus der Feder von Paul O’Neill trifft dies in besonderem Maße zu, denn “Dead Winter Dead” begann als Idee während des Bosnienkriegs. Das Werk war von Beginn an stark von dessen Ereignissen geprägt und entwickelte sich anhand vieler nahegehender Geschichten zu einer Widmung an die einfachen Menschen, die dort auf tragische Weise ihr Leben verloren oder es als zivile Helden für andere riskierten.

„Dead Winter Dead“ Limited Edition

“Dead Winter Dead” erscheint als hochwertige 33rpm Doppel-LP auf 180g-Vinyl im Gatefoldsowie als streng limitierte Sammleredition auf rotem Vinyl, die eine Replik des Europa-Tourplakats von 1996 enthält. Beide Editionen wurden für Vinyl gemastert und das Original-Cover-Design wurde um ein erweitertes Artwork samt 16-seitigem LP-Booklet angereichert.

“The Wake Of Magellan” setzte die Zusammenarbeit der Band konsequent fort und näherte sich dabei den Wurzeln im Rock und Metal wieder etwas stärker an. Einmal mehr auf die bildstarke Lyrik und Poesie Paul O’Neills bauend, wirkten alle Musiker bereits seit der frühen Entstehungsphase in Jon Olivas Garage an den Kompositionen der Rockoper mit. So gelang es der Band, epischen Metal mit der Dynamik eines klassischen Werks zu verknüpfen und sogar auf erfrischende Art kleine Verneigungen vor den unsterblichen QUEEN zuzulassen. Jon Oliva beschreibt die zurückgewonnene Bandchemie im Rückblick so: “‘The Wake Of Magellan’ war unser drittes Konzeptalbum und das zweite im neuen Line-up. Es zu erschaffen, war für uns alle ein Vergnügen”.

„The Wake Of Magellan“ Limited Edition

Auch “The Wake Of Magellan” kommt als exquisite 33rpm Doppel-LP auf 180g-Vinyl in die Regale und wird um eine limitierte Sammleredition auf transparent-orangenem Vinyl ergänzt, der ein lentikularer Druck des maritimen Cover-Gemäldes beiliegt. Der Clou: Je nach Betrachtungswinkel bewegt sich das abgebildete Schiff. Beiden Editionen gemein sind ein Mastering extra für Vinyl, das hochwertige Gatefold sowie ein aufwändig illustriertes 12-seitiges LP-Booklet.

Ab sofort sind diese beiden SAVATAGE-Perlen wieder als 12“ Longplayer verfügbar, nachdem sie lange Zeit vergriffen waren. Mehr über die SAVATAGE-LP-Serie gibt es hier: https://www.ear-music.net/savatage-vinylreissues/