FALLEN SANCTUARY – „Terranova“

FALLEN SANCTUARY

„Terranova”

Afm Records (Soulfood)

Es kommt selten vor, dass sich Mitglieder unterschiedlicher Bands musikalisch dermaßen einig sind wie Sänger Georg Neuhauser von den österreichischen Symphonic-Metallern SERENITY und Marco Pastorino, Gitarrist der italienischen Melodic Metal-Formation TEMPERANCE. Die beiden Musiker freundeten sich 2018 während einer gemeinsamen Tournee an und stellten fest, dass ihre Vorbilder und ihr Geschmack nahezu deckungsgleich sind. Neuhauser: „Marco und ich unterhielten uns oft nachts im Tourbus, wenn wir mit SERENITY und TEMPERANCE auf dem Weg zur nächsten Show waren. Es war verblüffend, wie groß die Schnittmenge unserer Lieblingsbands ist. Und da wir uns auch menschlich großartig verstehen und nur vier Autostunden voneinander entfernt wohnen, ist die Idee entstanden, irgendwann ein gemeinsames Album zu veröffentlichen.“ Dieses „irgendwann“ ist jetzt gekommen: Ende Juni 2022 präsentieren Neuhauser und Pastorino unter dem Bandnamen FALLEN SANCTUARY ihr Debüt-Album, getauft auf den Namen „Terranova“, befüllt mit elf Songs bei einer Gesamtspielzeit von fast 48 Minuten. Stilistisch bieten die beiden Musiker rasanten, vielschichtigen und abwechslungsreichen Melodic-Power-Metal, gut gesungen und druckvoll produziert. Subjektive Highlights auf diesem Silberling sind „Broken Dreams“, „Destiny“, „Trail Of Destruction” oder das ruhige, abschließende „Wait For Me“. Anhänger von Bands wie SERENITY, TEMPERANCE, SONATA ARCTICA oder GLORYHAMMER können bedenkenlos zuschlagen.

(8,5/10)