Rock And Roll Junkie – Wasted Youth

Rock And Roll Junkie ist eine quasi Ein Mann Show. Der Protagonist hat nahezu alles selbst eingespielt und gesungen (gut, vereinzelt hat sein Bruder mitgeholfen). Damit nicht genug, ist das Album sozusagen der Soundtrack zum gleichnamigen Buch (Rezension ebenfalls im Heft). Die Musik liegt irgendwo zwischen alten Scorpions, Backyard Babies, Hellacopters und Hanoi Rocks, und auch wenn man deutlich merkt, dass hier kein Vollprofi am Werk ist, entbehrt das Ganze nicht eines gewissen nostalgischen Charmes. Es klingt in der Tat wie Proberaumaufnahmen aus den 80ern, weit entfernt von der sterilen Perfektion heutiger Produktionen. Allerdings sei gewarnt: Man muss im Grunde Buch und CD als Gesamtkunstwerk sehen, denn das Album alleine funktioniert nur bedingt. Auch wenn mit dem Opener „Wasted“ gleich ein toller Song anrollt, ist das Niveau auf der CD dann durch recht durchwachsen.

( 6 / 10 – MH)

Label: Timezone Records