Babymetal – Metal Galaxy

Babymetal
„Metal Galaxy“
Ear Music/Edel

Au weia! – da weiß ich nicht, ob ich verladen werde oder das ernst gemeint ist. Kraftvolle, getriebene Rhythmen, schnelle Wechsel und recht kitschiger Gesang sind so die ersten Gedanken, die mir durch den Kopf jagen, als dieses Werk in meine Ohren dringt. Vor meinem geistigen Auge bauen sich Bilder von extrem schlechten Mangas auf, dies verursacht die kitschige Baby-Stimme, die den Songs wohl Leben einhauchen soll. Im Hintergrund sieht mein geistiges Auge schemenhaft das Boss-Baby, somit ist das Gruselkabinett komplett. Viele Worte finde ich hier nicht, zumindest keine guten oder lobenden. Die Songs sind so aufdringlich und kopfschmerzerzeugend, dass ich mir niemals vorstellen kann, diese Musik ‚freiwillig‘ zu hören, somit kann ich auch keine Anspieltips geben, da ich zum Einen keine finde, zum Anderen es nicht mit meinem Gewissen vereinbaren kann, diesen Schrott auch nur im Geringsten weiterzuempfehlen.

(0/10 – MK)