The Wild – „Still Believe In Rock And Roll“

The Wild
„Still Believe In Rock And Roll“
EOne/SPV


Ein kleiner, verschmitzt grinsender roter Teufel ziert das Cover von „Still Believe In Rock And Roll“ der Kanadier The Wild. Das deutet schon ein bisschen an, in welche Richtung das gehen dürfte – Augenzwinkern und Paaaarty! Und so ist es auch. Schon der Opener „Bad News“ macht das mehr als deutlich. Die Jungs kommen, wie erwähnt, aus Kanada, also von „Up Over“, klingen aber sehr Aussie Pub Rock inspiriert, also mehr nach Down Under (OK, der war jetzt in der Tat etwas flach, haha…). Und auch wenn musikalisch hier das Rad nicht neu erfunden wird, die zehn Stücke machen Laune und der teils etwas punkige Einschlag („Playing With Fire“) tut sein Übriges dazu, dass man dieses Album bei jeder zünftigen Rockparty bedenkenlos durchlaufen lassen kann. „Young Rebels“ versprüht sogar einen leicht 70s lastigen Vibe und könnte in der Form sogar von einer etwas punkigeren Inkarnation von Mott The Hoople stammen. Einzig „Gasoline“ am Ende mag sich nicht so richtig in die Partystimmung einfügen, klingt es doch eher Southern Rock/Country beeinflusst und nimmt deutlich Tempo heraus. Tut der Gesamtwertung indes keinen Abbruch – ein gutes Party Album, das The Wild uns da kredenzen.

(7/10 – MH)