Rob Moratti – „Paragon“

Rob Moratti

„Paragon“

AOR Heaven/Soulfood

Rob Moratti ist eine „Bank“, wie ein Fels, der sich erfolgreich gegen alle musikalischen Winde wehrt. Sei es vor vielen Jahren mit Final Frontier oder auf seinem mittlerweile vierten Solo-Album, wo der Name des Kanadiers draufsteht, da gibt es perfekten Melodic Rock in all seinen Facetten. Wer Fan seines Ausfluges bei Saga war, wird auf „Paragon“ eher nicht fündig – progressive Elemente sind kein Thema auf diesem Werk. Dafür eine ganze Menge großartiger Songs mit eingängigen Melodien, wie „I’m Falling“, „Remember“, „Where Do We Go From Here“ oder „Stay Away“. Als gute Idee erwies es sich, dass Rob diesmal gemeinsam mit einigen skandinavischen Songwritern die Songs komponiert hat, die den Stücken noch eine zusätzliche skandinavische Leichtigkeit und Eingängigkeit verleiht und „Paragon“ daher noch etwas catchier klingen lässt als es der Vorgänger „Renaissance“ eh schon war. Dazu die unverkennbare Stimme von Rob Moratti und fertig ist ein mehr empfehlenswertes Melodic Rock-Album! Mehr gibt es da nicht zu sagen!

(8,5/10 – TB)

ROB MORATTI – REMEMBER – PARAGON 2020 – YouTube