David Reece – „Blacklist Utopia“

David Reece

„Blacklist Utopia“

El Puerto Records (Soulfood)

Er drückte bereits bei Bands vom Schlage Accept, Bonfire und zuletzt Sainted Sinners seinen Stempel auf, der Rocksänger David Reece. Der in Oklahoma aufgewachsene US-Amerikaner führt nun auf seinem neuen Album „Blacklist Utopia“ die erfolgreiche Kollaboration mit Andy Susemihl (u.a. Ex-U.D.O.) als Gitarrist, Songwriting und Recording-Partner fort. Auf den 13 neuen Songs bei einer Spielzeit von über 55 Minuten kommen die Rockfans, welche auf manchmal überflüssigem Tamtam verzichten können, komplett auf ihre Kosten, David Reece und seine Mitstreiter (Andy Susemihl / Gitarre, Malte Frederik Burkert / Bass und Francesco Jovino (Ex-Primal Fear, Ex-U.D.O) an den Drums) liefert eben diesen schnörkellosen Hardrock mit tollen Vocal-Lines und packenden Refrains. Als Anspiel-Tipps können „Down To The Core“, die Midtemponummer „American Dream“, „Before We Fade Away“ oder Hindsight is 2020” gereicht werden. Für Rock-Fans von Gruppen wie zum Beispiel Whitesnake oder Jorn ist „Blacklist Utopia“ besten geeignet!

(07/10 – AS)

DAVID REECE – American Dream (2021) // official Clip // El-Puerto-Records – YouTube