Die Apokalyptischen Reiter – „The Divine Horsemen“

Die Apokalyptischen Reiter

„The Divine Horsemen“

Nuclear Blast (Rough Trade)

Eigentlich wollten Die Apokalyptischen Reiter zu ihrem 25-jährigen Bandjubiläum Ende 2020 ein eigenes Festival in Leipzig veranstalten. Dies war aus bekannten Gründen leider nicht möglich und so entschloss man sich ein ganz besonderes Album aufzunehmen. Dies hört auf den Namen „The Divine Horsemen“ und entstand während einer zweitägigen Jam-Session. Aus dem analog aufgenommen 500 Minuten suchte man sich das beste Material heraus und man legte sich auf 80 Minuten fest. Stilistisch bewegt man sich von Folk Rock über Classic Rock bis fast zum Black Metal, was eigentlich perfekt auf die „Reiter“ passt. Diese Band kann man nicht auf einen Stil festnageln. Die Produktion fügt sich auch gut ins Album ein. Man hört allerdings, dass dies alles oldschool entstanden ist (muss man mögen – ich finde es toll). Zum Album gibt es noch ein sehr großes Booklet. Fuchs, der Sänger der Band, hat jeden Song mit einem Bild erklärt. Dieses Album wird man entweder lieben oder hassen. Ich empfehle, dass sich der Hörer definitiv Zeit nimmt, dieses Album bzw. Projekt zu entdecken.

(8/10 – AP)

DIE APOKALYPTISCHEN REITER – Ymir (OFFICIAL VISUALIZER) – YouTube