Misfire – “Sympathy For The Ignorant“

Misfire

“Sympathy For The Ignorant“

Fracture Studios / Self-released

Das Ergebnis gleich vorweg: Wer es knüppeldick auf die Omme mag, ist mit Misfire bestens bedient! Die präzisen und druckvollen Stakkato-Riffs laden unbedingt zum Headbangen ein. Der fette Bass und das treibende Drumming erinnern immer wieder an alte Exodus und lassen Reminiszenzen an Dark Angel und alte Anthrax aufkommen. Dass das Trio nicht nur im Midtempo-Bereich souverän die Abrissbirne bedient, beweisen sie bei den schnellen Nummern wie „War Of Mine“ oder „Skin Of Mirrors“. Dann kommt auch die Authentizität der Amerikaner zum Tragen. Brilliante, eigenständige Songstrukturen wechseln sich mit rasenden Thrash Trademarks ab und lassen die Jungs ganz weit nach vorne kommen! Fazit: Ein gelungenes, zehn Song starkes und 40 Minuten langes Debut aus Chicago, welches von Freunden thrashiger Klänge unbedingt angetestet werden sollte! Die fette Produktion überzeugt, ebenso das ambitionierte Songwriting! Die Vocals sind, passsend zu den Songs, auch in den tieferen Regionen angelegt, so dass hier das Gesamtpaket einfach stimmt. Daumen hoch!

(7,5/10 – WS)

War of Mine – YouTube