Paul Stanley’s Soul Station – “Now And Then“

Paul Stanley’s Soul Station

“Now And Then“

Universal Music

Bereits seit einigen Tagen zu haben ist Paul Stanley’s drittes Solo-Album. Diesmal von seiner neuen R&B Band Soul Station. Moment, R&B? Allerdings! Und hier wird es nun wirklich spannend. Denn ehrlicher Weise hat dieses Album in einem Magazin wie dem Hardline musikalisch nichts verloren! Jedoch gehört Mr. Stanley neben Gene Simmons zu den Gründern von KISS, daher wäre eine komplette Ignoranz des Albums mehr als sträflich. Halten wir fest: Paul Stanley ist eine Ikone des Rocks! Er ist ein brillianten Frontmann, ein großartiger Sänger, ein toller Komponist und mega Produzent! Aber will man ein Motown Album mit 9 Coverversionen und 5 eigenen Kompositionen hören, die einen noch soften Stanley zeigen, als auf einigen der nicht so erfolgreichen KISS Alben? Stanley singt immer noch großartig, von seinen Stimmproblemen ist nicht zu hören, wobei die Studiotechnik sicherlich hier und da ein wenig geholfen haben dürfte. Aber braucht man „Now And Then“ unbedingt in der Plattensammlung? Ich befürchte nein! Oder wie meine Frau beim zufälligen Reinhören sagte: „Oh, der Typ hätte ja in den 80igern bei Modern Talking singen können…“ Schade, aber ein reines Paul Stanley Solo-Album hätte nicht nur ihm, sondern auch den Legionen an KISS-Fans besser gestanden.

(ohne Wertung – WS)

Paul Stanley’s Soul Station – I, Oh I – YouTube