U.D.O. – „Game Over“

U.D.O.

„Game Over“

AFM Records/Soulfood

Man kann es kaum glauben, das Udo Dirkschneider nächstes Jahr schon siebzig Jahre alt wird, hatte er sich erst letztes Jahr mit „We Are One“ den Traum eines Albums mit dem Musikkorps der Bundeswehr erfüllt, kommt nun das nächste reguläre Album auf dem Markt, das mit sechzehn Songs die Fan Gemeinde beglückt. Auch sein Live Album, das letztes Jahr in Bulgarien aufgezeichnet wurde, ist ja auch noch nicht lange auf dem Markt, also Udo wirkt noch nicht müde, denn es gibt ja auch noch die EP Dirkschneider & The Old Gang, die im August auf dem Markt gekommen ist. Udo liefert natürlich das volle Programm ab, wie man es von ihm und seiner Band erwarten kann. Das beste Statement liefert er natürlich mit „Metal Never Dies“ ab, was wir natürlich alle hoffen, das uns der Metal erhalten bleibt. Wie immer blickt Udo auch über den Tellerrand, das  beweist er mit „Kids And Guns“, der Song ragt nicht nur vom Thema heraus. Zwischendurch wird es mit der Ballade „Don`t Wanna Say Goodbye“ etwas ruhiger, hier kommt seine Stimme hervorragend zur Geltung.  Knapp siebzig Minuten liefert er wieder ab, was wir von ihm erwarten, Lückenfüller sind auch nicht dabei, also lasst euch den Sound um die Ohren fegen. Wollen wir doch hoffen, dass der Albumtitel nicht das Ende von U.D.O. bedeutet und er uns noch lange erhalten bleibt.

(09/10-RG)

U.D.O. – Prophecy (2021) // Official Music Video // AFM Records – YouTube