Sommer, Sonne – blacksheep Festival! Von Donnerstag, 23. Juni, bis Samstag, 25. Juni 2022

Das 7. blacksheep Festival mit Konstantin Wecker, Steve’n’Seagulls, Stefanie Heinzmann, Uriah Heep, Alphaville, Bukahara und vielen mehr

Sommer, Sonne – blacksheep Festival

Wenn die Tage am längsten sind, lädt die Kulturinitiative blacksheep immer zu drei Tagen voller Musik und Lebensfreude nach Bonfeld ein. 2022 spielen dort von Donnerstag, 23. Juni, bis Samstag, 25. Juni 2022, 17 internationale Acts auf drei Bühnen – von Elliott Murphy bis Alphaville. Jetzt ist auch der letzte Act gebucht: Bukahara kommt!

Wieder heißt es in Bonfeld „Talents meet Legends“. Alte Haudegen wie die Hardrock-Band Uriah Heep treten beim 7. Internationalen blacksheep Festival neben Publikumslieblingen wie Mighty Oaks, Steve’n‘Seagulls oder Hiss auf. Und nicht nur Konstantin Wecker, Mighty Oaks oder Stefanie Heinzmann haben die Zeit der Pandemie genutzt, und neue Alben mit tollen, aber auch nachdenklichen Songs herauszubringen. Bei blacksheep präsentieren sie aktuelle und bekannten Stücke: Das Publikum ist nah dran. Das Ambiente ist zauberhaft.

Seit sieben Jahren gibt es den blacksheep Bandcontest um den FÖRCH Nachwuchsförderpreis: Kid the Child heißt die Siegerband, die sich 2020 online gegen vier weitere Gruppen durchgesetzt hat. Die Band kommt aus München und eröffnet den Festivalsamstag mit eingängigen Melodien und einem tanzbaren Rhythmus.

Festival mit neuen Akzenten

Kein blacksheep Festival ist wie das andere. Und so ist die größte Veränderung in diesem Jahr das Gelände. Neu ist die kleine Bühne in der Schulstraße, also mitten im historischen Dorfkern – und von dort aus flanieren die Besucherinnen und Besucher durch eine Market Street weiter zu den beiden großen Bühnen vor dem Kornspeicher und im Schlosspark, wo das Herz von blacksheep schlägt.

Der Singer/Songwriter Elliott Murphy eröffnet das 7. blacksheep Festival am Donnerstag, 23. Juni, um 18.30 Uhr. Mit Alphaville, einer deutschen Gruppe mit zahlreichen internationalen Hits, klingt das blacksheep Festival am Samstag, 25. Juni, gegen 0.30 Uhr aus.

Legenden wie Konstantin Wecker, Hiss und Uriah Heep, erfolgreiche Bands wie Mighty Oaks, Bukahara oder die Powerfrauen auf der Bühne, Toby Beard aus Australien, Black Sea Dahu mit der wunderbaren Janine Cathrein und der live unfassbar starken Stefanie Heinzmann aus der Schweiz oder die kanadische Band Sweet Alibi, rocken die Bühnen. Publikumslieblinge wie Steve’n’Seagulls oder Hiss sind zurück. Entdeckungen wie Amistat, Jack and the Weatherman oder Uncle Bard and The Dirty Bastards sind garantiert.

Details zu den einzelnen Bands und Tagen

Donnerstag, 23. Juni 2022

Elliott Murphy gehörte im New York der 70er Jahre zu den intellektuellen Rock-Troubadouren und Storytellern, die auf Basis von Bob Dylan und Lou Reed mit der Musik von Bruce Springsteen oder David Bowie flirteten. Er eröffnet das 7. Blacksheep Festival.

Auf ihn folgt Hiss, eine legendäre Band aus dem Wilden Süden, die mit ihrer Mischung aus Soul, Blues, Folk, Rock und einem Schuss Gipsy bestens zu einer Open-Air-Veranstaltung passt und die 2019 – völlig zu Recht – den baden-württembergischen Kleinkunstpreis erhalten hat.

Konstantin Wecker bringt sein aktuelles Programm „Utopia“ mit und lädt seine Fans als Topact des ersten Festivaltags dazu ein, seiner grandiosen Musik zu lauschen und Texte zu hören, die aufrüttelnd politisch sind und zugleich feinsinnig und poetisch. In der Region Heilbronn ist er kein Unbekannter. Fans können sich freuen, den scharfsinnigen Bayern auch mal Open-Air zu erleben.

Freitag, 24. Juni 2022

Jack and the Weatherman ist das Duo aus den Niederlanden, mit dem der Festivalfreitag, 24. Juni 2022, auf der neuen Bühne in der Schulstraße beginnt. Hier noch weitgehend unbekannt – und daher eine der Entdeckungen des 7. Blacksheep Festivals – ist die Schweizer Formation Black Sea Dahu, ihre ruhigen Lieder vor dem Kornspeicher präsentiert: eine tiefenentspannte Band mit einer charismatischen Frontfrau, genau das Richtige für ein Sommerfestival.

Die Publikumslieblinge von 2017 hießen Steve’n’Seagulls: Noch cooler, noch stürmischer und noch charmanter als damals werden sie auf der Schlossparkbühne ihre Bluegrass-Version klassischer Rock-Tracks spielen. Im Gepäck haben sie wieder ein Arsenal an akustischen Instrumenten, von Akkordeon oder Amboss bis zum Kontrabass – und natürlich wieder jede Menge guter Laune.

Eine Vertreterin der jüngeren Generation ist die kraftvolle Toby Beard aus Australien, die ihr Publikum mit einer Mischung aus Soul, Blues, Folk, Rock und Gipsy mitreißen wird.

Auf sie folgt die Hamburger Formation Mighty Oaks. Das international besetzte Trio hat 2018 schon einmal in Bonfeld gespielt und ist nach wie vor eine der gefragtesten Bands in Deutschland. 

Fast klingt der Festivalfreitag wie ein Best of aus verschiedenen blacksheep-Jahren. Der Topact heißt Uriah Heep („Mighty Queen“, „Lady in black“ oder „Gypsy“): Denn die Veranstalter finden, dass es höchste Zeit war, die Hard-Rock-Legende mit Gründungsmitglied Mike Box und dem herausragenden Sänger Bernie Shaw nach sechs Jahren Abwesenheit wieder nach Bonfeld einzuladen.

Samstag, 25. Juni 2022.

Nach Kid the Child, der Gewinnerband des 7. blacksheep-Bandcontests um den FÖRCH Nachwuchsförderpreis, kommt eine Formation, die noch nie bei blacksheep gespielt hat, aber schon bei Folk im Schlosshof in Bonfeld war. Die Red Hot Chilli Pipers aus Glasgow sorgen mit ihren Dudelsäcken und ihren flotten Coverversionen bekannter Klassiker wie „We will rock you“ oder „Smoke on the Water“ für die richtige Stimmung.

Danach wird es sowohl auf der Kornspeicherbühne als auch auf der kleinen Bühne in der Schulstraße etwas ruhiger: Sweet Alibi heißt das weibliche Trio aus Kanada, das für ihre dreistimmigen Harmonien und ihren markanten Folk-Pop-Sound geschätzt wird. Amistat aus Australien begeistern uns mit ihrem einzigartigen Sound: Die Zwillinge Josef und Jan Prasil bieten intime Momente, frechen Humor und starker Gefühle.

Musikalisch etwas wilder wird es mit der Band Uncle Bard and The Dirty Bastards zugehen, die uns allen beweisen wird, dass auch Italiener echten Irish-Folk spielen können.

Der erste von drei Topacts an diesem Abend kommt aus der Schweiz. Stefanie Heinzmann war mit ihrem Auftritt 2018 auf der Kornspeicherbühne einer der Höhepunkte des 5. blacksheep Festivals. Die Musikerin ist das, was man im Fachjargon eine echte „Rampensau“ nennt. Auf der Bühne verbreitet sie gute Laune mit ihren mitreißenden Pop-Songs, ihrer facettenreichen Stimme und ihrer sympathischen Art. 2002 kommt sie mit neuem Programm und neuem Style zu uns. Heinzmann ist reifer geworden.

Der zweite Topact ist eine Band, deren Auftritte stets ausgebucht sind, eine Band im Aufschwung – und zum ersten Mal bei blacksheep: Bukahara ist eine aufstrebende Band mit einem ganz eigenen Klang. Die Organisatorinnen und Organisatoren des blacksheep Festivals freuen sich, dass es gelungen ist, diese Band zu verpflichten. Vor allem, da Ray Wilson mit Genesis Classic überraschend abgesagt hatte.

Alphaville ist eine Gruppe, die eigentlich nur Welthits geschrieben hat: „Big in Japan“, „Sounds like a Melody“, „Jet Set“, „Dance with me“ und natürlich „Forever young“ stammen von dieser Ausnahmeformation. Frontman Marian Gold tourt seit 1995 ununterbrochen mit seiner Band, wobei sich intime Clubkonzerte mit Stadion- und Festivalauftritten vor Zehntausenden regelmäßig abwechseln.

Weitere Informationen zum 7. blacksheep Festival

Wer sein Auto zu Hause stehen lassen will, kommt über Bad Rappenau Bahnhof/Busbahnhof per Stadtbahn und Bus-Shuttle. Der Fahrpreis ist dank einer Kooperation mit dem HNV im Ticket inbegriffen. Tickets zu allen Veranstaltungen gibt es ab 26. Juni 2021 bei Reservix und in allen Reservix-Vorverkaufsstellen. In ausgewählten Vorverkaufsstellen in der Region Heilbronn beginnt der Kartenvorverkauf am 1. September 2021.

Festivalpreise 2022

Donnerstag, 23. Juni 2022 – 47 Euro

Freitag, 24. Juni 2022 – 62 Euro

Samstag, 25. Juni 2022 – 70 Euro

Kombi-Ticket (Freitag, Samstag) – 125 Euro

Festivalticket (Donnerstag, Freitag, Samstag) – 170 Euro

VIP-Ticket Donnerstag, 23. Juni 2022 – 105 Euro

VIP-Ticket Freitag, 24. Juni 2022 – 150 Euro

VIP-Ticket Samstag, 25. Juni 2022 – 165 Euro

Kid’s Club 10 Euro


Außerdem

  • Freier Eintritt für die Begleitperson eines Menschen mit Behinderung und Merkmal B im Ausweis (Ticket kaufen und zusammen mit dem Ausweis am Eingang vorzeigen)
  • Freier Eintritt für Kinder bis einschließlich 14 Jahren in Begleitung eines zahlenden Festivalbesuchers
  • Kostenloses Parken nahe am Gelände (nur bei trockener Witterung, ansonsten Parken im Gewerbegebiet Buchäcker)
  • VIP-Parken auf extra Parkplatz, bitte Ticket vorzeigen
  • Kostenloses Campen
  • Ticket ist im gesamten Einzugsbereich des HNV (Bus, Bahn, Stadtbahn S42) zugleich auch Fahrschein
  • Talents meet Legends an drei Tagen und auf drei Bühnen
  • Umfangreiches Rahmenprogramm, vielseitige Gastronomie, idyllische Plätzchen und ein umwerfendes Gelände rund ums Bonfelder Schloss

Line-up 2022

Donnerstag, 23. Juni 2022, Beginn 18.30 Uhr, Einlass 18 Uhr

  • Elliott Murphy
  • Hiss – 20 Uhr
  • Konstantin Wecker – 22 Uhr

Freitag, 24. Juni 2022, Beginn 18.55 Uhr, Einlass 18 Uhr

  • Black Sea Dahu (Schweiz)
  • Jack and the Weatherman (Niederlande)
  • Steve’n’Seagulls (Finnland)
  • Mighty Oaks (Deutschland, Italien, USA)
  • Toby (Australien)
  • Uriah Heep (Großbritannien)

Samstag, 25. Juni 2022, Beginn 15.30 Uhr, Einlass 14.30 Uhr

  • Kid the Child (Deutschland) – Gewinner des blacksheep Bandcontests um den FÖRCH Nachwuchsförderpreis  
  • Amistat (Australien)
  • Red Hot Chilli Pipers (Schottland)
  • Sweet Alibi (Kanada)
  • Uncle Bard and The Dirty Bastards (Italien)
  • Bukahara (Deutschland)
  • Stefanie Heinzmann (Schweiz)
  • Alphaville (Deutschland)

Ausführliche Informationen unter www.blacksheep-kultur.de