SATYRICON – „Satyricon & Munch”

SATYRICON

„Satyricon & Munch”

Napalm Records (Universal Music)

Satyricon & Munch zeigt zwei der bekanntesten norwegischen Künstler, Edvard Munch und SATYRICON, vereint in einem großartigen Kunstwerk, das die Grenzen zwischen Hochkultur und Black Metal Musik sprengt. Die neue Musik, die von SATYRICON-Mastermind Satyr (Sigurd Wongraven, Sänger, Gitarrist, Bassist und Keyboarder der Black-Metal-Band) kreiert wurde, ist in Form eines sogenannten musikalischen Werkes geschrieben, 56 Minuten lang und überschreitet alle Genregrenzen. Obwohl die Musik für die Kunstausstellung geschrieben wurde, hat sie eindeutig die emotionale Tiefe, um in jeder Umgebung außerhalb des Ausstellungsraums zu wirken. Satyr über Satyricon & Munch: „In dem musikalischen Werk Satyricon & Munch finden Sie meine musikalische Antwort auf die Emotionen, die mir die Werke von Edvard Munch bei der Arbeit an der Kunstausstellung eingeflößt haben. Man könnte also sagen, dass die Veröffentlichung des Albums nicht nur eine Folge der Erstellung einer Ausstellung ist, sondern auch eine Reflexion meiner Studien über Edvard Munchs Leben und seine Philosophie über das Kunstschaffen – und mein Bestreben, mich selbst als Künstler voranzutreiben. Ich schätze seine Betonung des Gefühls gegenüber der Technik, seine Experimentierfreudigkeit und seine Entschlossenheit, seinen eigenen Weg zu gehen, sehr. Natürlich sind dies auch die Grundwerte von SATYRICON, was in diesem speziellen Fall sogar noch wichtiger ist. Um dies zu dem zu machen, was es ist, wurde schon früh klar, dass wir die Rollen in der Besetzung umkehren mussten: Was in der Vergangenheit ein Kompliment war, muss jetzt vielleicht eher eine Hauptrolle spielen, was in einem normalen Song vorkommt, wird für dieses Projekt vielleicht gar nicht gebraucht – diese Art von Überlegungen. Um die von uns angestrebten Gefühlsschichten und Atmosphären zu erzeugen, musste die Instrumentierung sehr vielfältig sein. Deshalb haben wir eine breite Palette von analogen Synthesizern der alten Schule, E-Gitarre, Baritongitarre, Bassgitarre, Schlagzeug, Theremin, Cello, Bratsche, Bassklarinette, Kontrabassklarinette, Jouhikko, Hardangerfiedel, Flügel, um nur einige zu nennen. Einige dieser Instrumente sind besonders empfänglich für den persönlichen Input des Musikers und eignen sich sehr gut, um die Tiefe der Schichten zu erzeugen, die für dieses Projekt notwendig war. Es war uns wichtig, uns von formatierten Ansätzen zu lösen und uns strikt auf das zu konzentrieren, was dieses Projekt braucht. Die wahre Natur des Black Metal ist es, grenzenlos zu sein, und obwohl das Format anders ist als alles, was man bisher von SATYRICON gehört hat, ist die Tonalität und die persönliche Handschrift für diejenigen, die ihre SATYRICON kennen, sehr gut erkennbar. Wir ermutigen jeden, die Musik nicht zu etikettieren, sondern einfach zu akzeptieren, dass das nicht nötig ist. Es ist sicherlich keine Filmmusik, es ist kein Ambient und es ist nichts, wofür man ein Wort erfinden muss. Es ist SATYRICON.“ Mit Satyricon & Munch setzt die Band neue Maßstäbe in der zeitgenössischen Musik und bietet ein monumentales und doch intimes Erlebnis., in jedem Fall aber unerwartete und teils schwere Kost, dieses bei über 56 Minuten in einem Rutsch.

(ohne Bewertung – AS)