Visions Of Atlantis – „A Symphonic Journey To Remember“

Visions Of Atlantis

„A Symphonic Journey To Remember“

Napalm Records/Universal

Visions Of Atlantis präsentieren ihren ersten audiovisuellen Mitschnitt eines Konzerts. Und das mit Stil! Denn wenn man das Angebot bekommt, mit einem Orchester zu spielen, dann sollte man das auch mitschneiden – und die Show mit allerlei Effekten aufwerten. Das ist ein bekanntes Konzept, funktioniert aber auch diesmal. Musikalisch führt uns die Band durch ihre komplette Discographie, wobei der Fokus erstmal auf dem letzten Album „The Deep & The Dark“ liegt, da der Release des letzten Albums „Wanderers“ erst kurz nach der Show stattfand. Dennoch hat man bereits Songs aus dem neuen Album präsentiert. Auf jedem Fall fällt die Harmonie zwischen Sängerin Clémentine Delauney und Neu-Sänger Michele Guaitoli auf. Man merkt gar nicht, dass Michele „der Neue“ ist. Alles in allem hat die Band alles richtig gemacht und die Situation ausgenutzt eine solche Gelegenheit für die Nachwelt festzuhalten. Da das hier so schön funktioniert hat, bleibt nur zu hoffen, dass man so eine Show vielleicht zu einer ganzen Tour ausweitet.

(ohne Bewertung – PSJ)