As It Is – „I Went To Hell And Back“

As It Is

„I Went To Hell And Back“

Concord Records (Universal Music)

Gegründet 2012im britischen Brighton veröffentlichen die Alternative Rocker von As It Is bislang drei Studio-Alben („Never Happy Ever After“/2015, „Okay“/2017 und The Great Depression/2018). Der vierte Streich des Trios um Sänger Patty Walters (dazu Ronald Ish/Gitarre und Alistair Testo/Bass), getauft auf den Namen „I Went To Hell And Back“ steht ab Februar an der Startlinie, vierzehn Songs bei einer Spielzeit von über 40 Minuten passten auf den Silberling. In der Kürze liegt die Würze, dachten sich wohl die Briten, denn kein Song ist kratz nur ansatzweise an der Vier-Minuten-Grenze. Stilistisch können As It Is mit Bands von Schlage Papa Roach verglichen werden, musikalisch geht’s fröhlicher zu Werke als textlich, hier geht es schon mal über Themen wie Einsamkeit und das Entstehen von Parallelwelten im Kopf („I Went To Hell And Back“). Patty Walters: „So pessimistisch diese Platte auch klingen mag, sie ist nicht nur pessimistisch und düster“, verspricht er. „Gefühle wie Traurigkeit und Hoffnungslosigkeit fressen dich bei lebendigem Leib auf, wenn du sie zulässt. Ich hoffe, dass diese Platte für jeden da ist, der sich so lausig oder unzulänglich fühlt, wie ich es war. “ „Ich kann mit fröhlicher Musik nichts anfangen – habe ich nie und werde ich nie“, fährt er fort. „Traurige Musik erinnert dich daran, dass du nicht allein bist. Sie wird die Dinge nicht in Ordnung bringen, aber manchmal reicht es, wenn man weiß, dass andere Menschen einen verstehen“. Dieses kann man Mr. Walters (und in diesen unruhigen Zeiten auch den ein oder anderen Menschen mehr) nur wünschen, man kann allerdings auch konstatieren, dass sich „I Went To Hell And Back“ definitiv nicht für 30er-Zonen geeignet, bis auf „I Die 1000x“ marschiert das Album. Als Anspiel-Tipps können „I’m Sick And Tired“, „I Hate Me Too”, I’m Gone” und “I Can’t Feel A Thing” neben dem bereits erwähntem „I Die 1000x“ genannt werden. Wer Lust hat, sich auf eine Reise in die Zeit der frühen 2000er zu begeben, der findet mit diesem Pop-Rock-Punk-Paket einen wirklich guten Begleiter!

(07/10 – AS)

As It Is – I MISS 2003 (Official Music Video) – YouTube